Stadt Wien Kompetenzteam

Transfer in die Lehre

Transfer des generierten Wissens in die Lehre

Die Ergebnisse des Projekts „Transformation for Sustainability (TransformS)“ werden auf unterschiedliche Weise in die Lehre an der FHWien der WKW transferiert. U.a. wird das „Certificate for Sustainability Change Agents“ entwickelt und pilotiert. Ziel der freiwilligen, extracurricularen Weiterbildung ist es, individuelle Kompetenzen der Teilnehmenden zu fördern, die sie dazu befähigen, Veränderungen Richtung Nachhaltigkeit in Organisationen anzustoßen und damit die Zukunft eigenverantwortlich mitzugestalten.

Im Rahmen des Projektes haben Studierende außerdem die Möglichkeit, Masterarbeiten mit thematischer Nähe zum Forschungsgegenstand zu verfassen.

Darüber hinaus wird das im vorliegenden Projekt generierte Fach-, Methoden- und Prozesswissen laufend durch bestehende facheinschlägige Lehrveranstaltungen (z.B. Strategy, Business Ethics and Sustainability) an die Studierenden der FHWien, und damit an zukünftige Fach- und Führungskräfte, transferiert.

Zertifikat für Sustainability Change Agents
Masterarbeiten

Zertifikat für Sustainability Change Agents

Hinweis:

Vielen Dank für Ihr Interesse! Unser Zertifikat ist ausgebucht. Jede neue Anmeldung wird auf die Warteliste gesetzt.

 

Das „Certificate for Sustainability Change Agents“ wird im Wintersemester 2022/23 erstmals an der FHWien der WKW als Pilot angeboten. Die englischsprachige Weiterbildung ist ein freiwilliges, extrakurriculares Angebot und wurde vom Kompetenzteam „Change for Corporate Sustainability“ entwickelt (Fördergeber: MA23 Stadt Wien).

Ziel der Weiterbildung ist die Förderung individueller Kompetenzen*, die die Teilnehmenden dazu befähigen, Veränderungen Richtung Nachhaltigkeit in Organisationen anzustoßen und damit die Zukunft eigenverantwortlich mitzugestalten. Unter anderem geht es um strategisches Denken, Kommunikation und Teamwork sowie Selbstreflexion.

In sieben Einheiten werden diese Kompetenzen durch Vorträge, Diskussionen und Reflexionen vermittelt und geübt. Teilnehmende werden dabei unterstützt, ein verstärktes Bewusstsein für Nachhaltigkeit im eigenen (Berufs-)Alltag zu entwickeln. Außerdem beleuchten Nachhaltigkeitsprofis aus der Wissenschaft und Praxis die Kompetenzen aus verschiedenen Perspektiven. Damit ist das Zertifikat nicht nur ein innovatives Weiterbildungsangebot, sondern ermöglicht auch die Vernetzung mit spannenden Persönlichkeiten.

*Als wissenschaftliche Basis der Nachhaltigkeitskompetenzen dient die Publikation Wiek, A., Withycombe, L., & Redman, C. L. (2011). Key competencies in sustainability: a reference framework for academic program development. Sustainability science, 6(2), 203-218.

Dauer
1
Semester (2 Monate)
Abschluss
  • Zertifikat der FHWien der WKW bei mind. 75% Anwesenheit
  • Mögliche Anerkennung von 2 ECTS bei bestandener Prüfungsleitung
Zugangsvoraussetzung
  • Aktiv Studierende der FHWien der WKW (Bachelor- und Masterstudiengänge), keine inhaltlichen Voraussetzungen
  • Gute Englischkenntnisse

Was ist ein Sustainability Chance Agent (SCA)?

Die Bewältigung globaler Herausforderungen wie der Klimakrise verlangt neue Lösungsansätze. Statt inkrementeller Veränderungen braucht es einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel Richtung Nachhaltigkeit.

SCAs sind jene Personen, die diesen Wandel in ihrem professionellen und privaten Leben eigenverantwortlich initiieren, umsetzen und/oder begleiten.

Was befähigt sie dazu? SCAs besitzen neben nötigem Fachwissen (z.B. im Bereich Management) und generellen Kompetenzen (z.B. Kreativität) auch bestimmte Nachhaltigkeitskompetenzen. Dazu zählen u.a. System-, Werte-, Zukunfts- und Strategiedenken sowie Selbstreflexion, Empathie und Teamfähigkeit. Die Anwendung dieser Kompetenzen ermöglicht es, Herausforderungen systemisch zu analysieren, Fahrpläne für Nachhaltigkeit kooperativ auszuarbeiten und Vorhaben erfolgreich umzusetzen.

Was unsere Vortragenden sagen

Inhaltlich fokussiert sich die Weiterbildung auf:

  • Verschiedene theoretische und praktische Perspektiven auf Nachhaltigkeit – mit Fokus auf unternehmerische Lösungen
  • Kritische Reflektion des eigenen und gesellschaftlichen Handelns
  • Interaktive Vermittlung von Kompetenzen, um Lösungen für Nachhaltigkeitsherausforderungen mitgestalten zu können

Nach Absolvierung der Weiterbildung sind die Studierenden in der Lage:

  • komplexe Nachhaltigkeitsherausforderungen sowie unternehmerische Lösungsstrategien systemisch zu betrachten und einfache Systemdiagramme zu erstellen.
  • den Einfluss von Werten auf Nachhaltigkeitsherausforderungen und unternehmerische Lösungsstrategien zu schildern.
  • Werte in Bezug auf Nachhaltigkeit auf der individuellen und organisationalen Ebene zu benennen und kritisch zu reflektieren.
  • die potenzielle Rolle intrapersonaler Kompetenzen für (unternehmerische) Nachhaltigkeit kritisch zu reflektieren.
  • wichtige Stakeholder*innen in Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsherausforderungen zu identifizieren, zu charakterisieren und sinnvoll miteinzubeziehen.
  • Nachhaltigkeitsthemen effektiv an unterschiedliche Stakeholder*innen zu kommunizieren.
  • Die Bedeutung von Zukunftsdenken für (unternehmerische) Nachhaltigkeit zu schildern und grundlegende Instrumente in Zusammenhang mit Zukunftsdenken (wie z.B. die Entwicklung von Visionen bzw. Szenarien) anzuwenden.
  • die verschiedenen Stufen der Implementierung einer Nachhaltigkeitsstrategie in einem Unternehmen zu identifizieren und kritisch zu hinterfragen.

Highlights

  • Vernetzung mit internationalen Nachhaltigkeitsprofis aus der Praxis und Wissenschaft
  • Fokussiertes Erwerben von Nachhaltigkeitskompetenzen, die unmittelbar im persönlichen und professionellen Leben angewendet werden können
  • Persönliche Weiterbildung zum Sustainability Change Agent
  • Interaktives Lernen durch eine beschränkte TeilnehmerInnenzahl
  • Qualifikationen, die Sie bei der nächsten Bewerbung unterstützen
  • Mögliche Anerkennung von
    2 ECTS
    bei bestandener Prüfungsleistung

Organisation

Umfang

7 Einheiten à 2,5h.
Insgesamt 21 Lehreinheiten in Präsenz bzw. Online (Blended Learning)

ECTS

Anerkennung von 2 ECTS bei bestandener Prüfungsleitung

Studienplätze

Max. 20 Studierende

Unterrichtssprache

Englisch

Zeitraum

8. November bis 20. Dezember 2022

Studienort

Online bzw. in Präsenz am wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien (U6-Station Währinger Straße/Volksoper)

Eine Teilnahme an 75% der Einheiten ist die Voraussetzung zum Erwerb des Zertifikats.

Anmeldung

Kosten

Exklusiv kostenloses Angebot für FHW Studierende

Anmeldung

Anmeldung bis 30.September 2022 via Email an IBES

Übersicht über die Lehreinheiten

Die Weiterbildung besteht aus sieben Einheiten. Die Einheiten werden von verschiedenen Nachhaltigkeitsprofis aus der Wissenschaft und/oder Praxis abgehalten. Zur Vorbereitung der Lehreinheiten ist eine Stunde Selbststudium vorgesehen.

1. Einheit: Dienstag, 8.11.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Kick-Off & Grundlagen der Nachhaltigkeit
2. Einheit: Dienstag, 15.11.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Systemdenken
3. Einheit: Dienstag, 22.11.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Normative Kompetenzen
4. Einheit: Dienstag, 29.11.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Intrapersonale Kompetenzen
5. Einheit: Dienstag, 6.12.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Interpersonale Kompetenzen
6. Einheit: Dienstag, 13.12.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Zukunftsdenken
7. Einheit: Dienstag, 20.12.2022
18:30 – 21:00 Uhr
Strategisches Denken & Wrap-Up

Erfolgreicher Abschluss des Zertifikats „Sustainability Change Agents“

  • Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats der FHWien der WKW ist mind. 75% Anwesenheit.
  • Optional können 2 zusätzliche ECTS im jeweiligen Studiengang anerkannt werden.
  • Voraussetzung für die Anerkennung von 2 ECTS ist eine bestandene Prüfungsleistung. Die Prüfungsleistung besteht aus einem Plan für ein persönliches Nachhaltigkeitsprojekt (Ausmaß ca. 25 Stunden).

Masterarbeiten

Im Rahmen des Projekts „Transformation for Sustainability (TransformS)“ werden Abschlussarbeiten von Studierenden in den Masterstudiengängen der FHWien der WKW betreut. Die Arbeiten werden zu Fragen erstellt, die eng mit den Forschungsschwerpunkten des Projekts, insbesondere Dynamic Capabilities for Sustainability verbunden sind. Die Betreuung der Studierenden erfolgt durch die Mitarbeiter/-innen des Kompetenzteams.

Bei Interesse an einer Abschlussarbeit wenden Sie sich bitte an FH-Prof.in Dr.in Daniela Ortiz Avram.

Generelle Informationen zu Masterarbeiten am IBES finden Sie hier.